Skip navigation
05/02/2017

Mosolf Tree Project 2 trotzt widrigen Umständen

2. Baumpflanzaktion trotz Hagel und zahlreicher Erkrankungen. Weitere MOSOLF Standorte beteiligen sich am Tree Project.

Kirchheim/Teck, 02. Mai 2017 – Das 2016 aus dem “MOSOLF Leadership Development” Programm entstandene MOSOLF Tree Project stand in seiner 2. Auflage auf den ersten Blick unter keinem guten Stern. Der Wintereinbruch führte zu zahlreichen Erkrankungen bei den angemeldeten Baumpflanzern. Und so traf sich am 28.04.2017 am Parkplatz Kreuzeiche eine 23-köpfige Mannschaft, um den widrigen Umständen zu trotzen und Ihr Bestes zu geben. Das Forstrevier Kirchheim/Teck stand dabei wieder mit Rat und Tat zur Seite.

Und tatsächlich: nahezu identisch zum letzten Jahr hörte der Regen und sogar Hagel pünktlich zum Bäume pflanzen auf. Und so begann das Tree Project 2 mit unglaublich engagierten Mitarbeitern, die es in Rekordzeit schafften, 400 Bäume zu pflanzen. Zwischenzeitlich einsetzender Regen und Graupelschauer konnten die Akteure nicht mehr stoppen. Zur Belohnung kam später tatsächlich noch die Sonne raus.

„Mit dem Ergebnis können wir unter den gegebenen Umständen mehr als zufrieden sein“ sagte dann auch ein sichtlich zufriedener Thomas Zimmermann, Leiter Fleet Business & Used Car Business bei MOSOLF. Und Karin Burger, Leiterin Personal, ergänzte treffend, „dass die Situation alle noch mehr zusammengeschweißt hat. Wir freuen uns schon auf das Tree Project 3 in 2018“. Besucht wurde auch das Waldstück, in dem 2016 zum ersten Mal die Baumpflanzaktion stattgefunden hat. Die Bäume treiben hervorragend aus und auch das Forstrevier ist mit der Entwicklung der gepflanzten Bäume sehr zufrieden.

Neben MOSOLF in Kirchheim haben sich in diesem Jahr weitere Standorte dem Tree Project angeschlossen. So haben die MOSOLF Standorte Überherrn im Saarland und Germersheim in Rheinland-Pfalz das Tree Project bereits Anfang April durchgeführt und ebenfalls 400 Bäume gepflanzt. Kippenheim im Badischen wird mit dem Naturschutzbund Deutschland (NABU) eine gemeinsame Aktion durchführen. Düsseldorf und Korschenbroich sind ebenfalls in der Planung genau wie Ketzin in Brandenburg und Wolfsburg.