Skip navigation
20.07.2016

BDS-Wirtschaftspreis 2016

Schüler des Schlossgymnasiums Kirchheim/Teck gewinnen 1. Preis

Bereits zum 6. Mal wurde in Kirchheim der BDS-Wirtschaftspreis verliehen. Das Thema lautete „Wirtschaft und Sport“. Die Preisverleihung fand in diesem Jahr in der Grund- und Werkrealschule in Jesingen statt.

Kirchheim/Teck. 15 Schülerteams mit insgesamt 67 Schülerinnen und Schülern aus Werkrealschulen, Berufsfachschulen und Gymnasien nahmen daran teil. Die Schülergruppen beschäftigten sich im Rahmen des Themas „Wirtschaft und Sport“ unter anderem mit dem betrieblichen Gesundheitsmanagement, mit Herstellern von Sportgeräten oder mit dem Bereich Sportsponsoring.

Für die Arbeit „Förderung und Unterstützung von Sportvereinen in der Region Kirchheim durch das Unternehmen Mosolf“ gewannen Elaine Donderer und Maxim Baudouin aus der 11. Klasse des Schlossgymnasiums den 1. Preis in der Kategorie 4 „Jahrgangstufe 1 und 2 der Gymnasien“.

Beide Schüler stellten in enger Zusammenarbeit mit MOSOLF dar, mit welcher Zielsetzung und Philosophie sich die Firma MOSOLF im Sportsponsoring engagiert. Dabei wurde nicht nur die Theorie bedient sondern auch Praxiselemente in die Arbeit eingebaut. MOSOLF beauftragte die Schüler, ein Logo mit den Eigenschaften „Fußball, Teamgeist und Zusammenhalt“ speziell für den jährlich stattfindenden MOSOLF Schulen Cup zu entwickeln. Mit Unterstützung der Werbeagentur FACT in Kirchheim wurde das Logo gelayoutet und das Design des T-Shirts entworfen.

Eine gelungene Mischung aus fundiertem Theorieteil und praktischer Anwendung in Abstimmung mit dem Unternehmen. Genau das ist auch Sinn und Zweck des BDS-Wirtschaftspreises, den der Kirchheimer Bund der Selbständigen mit viel Engagement durchführt: erste Kontakte zu Unternehmen knüpfen und Einblicke in den Firmenalltag gewinnen, um dabei vielleicht schon den richtigen Beruf / das richtige Unternehmen kennenzulernen.