Skip navigation
20.01.2015

KUNDENAUSZEICHNUNG FÜR AUTOMOBILLOGISTIKER

FCA QUALITAS AWARD GEHT AN DIE MOSOLF-GRUPPE

Die Horst Mosolf GmbH & Co. KG ist von Fiat Chrysler Automobiles (FCA) für die konstante Qualität ihrer Dienstleistungen ausgezeichnet worden. Der Automotive-Systemdienstleister, der zu den führenden in Europa zählt, erhielt im Dezember vergangenen Jahres den Qualitas Award 2014 in der Kategorie Supply Chain/Logistics Supplier. Der Preis wird jährlich in 18 Kategorien unter mehr als 1.000 Zulieferern in der EMEA Region verliehen.

Auch 2014 fand die Preisverleihung im Centro Congressi Lingotto Turin statt. Der Qualitas Award wurde von Scott Garberding, Head of Group Purchasing FCA, Alfredo Altavilla, FCA Chief Operative Officer EMEA, und Luc Billiet, Vice President Supply Chain FCA, an Dr. Jörg Mosolf überreicht.

„Für uns ist es eine besondere Ehre, von Kundenseite eine derartige Auszeichnung zu erhalten. Dies zeigt, dass wir mit unseren Leistungen überzeugen können und die hohen Maßstäbe, die wir uns selbst auferlegen, unsere Kunden erreichen. Auch künftig werden wir alles daran setzen, die Qualitätsansprüche von FCA stets zu erfüllen und noch zu übertreffen“, sagte Dr. Jörg Mosolf, CEO der Mosolf-Gruppe. In der Begründung von FCA hieß es, der Preis werde insbesondere für neue, innovative und flexible multimodale Konzepte unter maximaler Ressourcenschonung verliehen.

Seit mehreren Jahrzehnten arbeitet Mosolf für den italienischen Autohersteller. Zu den Aufgaben gehören neben europaweiten Transport- und Logistikdienstleistungen auch Lager-, Technik- und Werkstattservices wie Übergabeinspektionen oder der Einbau von Zusatzausstattungen. Darüber hinaus werden die Fahrzeuge für die Auslieferung vorbereitet und die Neufahrzeuge von der Konservierung befreit. Unter anderem übernahm der Systemdienstleister 1994 dazu das damalige FCA-Zentralauslieferungslager in Kippenheim, Baden-Württemberg, wo er zuvor bereits seit über zehn Jahren das Technikcenter geführt hatte.

Auch der Transport von Fahrzeugen per eigens eingerichtetem Ganzzug-Verkehr aus dem FCA-Produktionsstandort im polnischen Tychy (bei Kattowitz) zum Grimaldi Terminal AET Antwerpen ist fester Bestandteil der Zusammenarbeit neben der Pionierarbeit die Mosolf/MAR beim Aufbau der Exportverkehre per Bahn aus dem serbischen Kragujevac in den Port of Bar/Montenegro geleistet hat.

„Ich bin überzeugt, dass unser ganzheitlicher Ansatz die Grundlage für die hohe Zufriedenheit unserer Kunden wie FCA ist. Unser Konzept: Wir vereinen Wirtschaftlichkeit und Qualität mit Nachhaltigkeit und bieten Leistungspakete rund ums Automobil aus einer Hand“, sagte Dr. Mosolf.