Skip navigation
17.10.2023

MOSOLF Group: Deutsch-Amerikanische Kooperation für Echtzeit- Emissionsmanagement

Kirchheim unter Teck, 17. Oktober 2023 – Die MOSOLF Group, einer der führenden Systemdienstleister der Automobilindustrie in Europa und Spectaire Inc., mit Sitz in der Nähe von Boston im US-Bundesstaat Massachusetts, arbeiten zukünftig gemeinsam an Lösungen zur Messung von Antriebsemissionen im Echtzeit-Betrieb. Um ein vollständiges Bild des Ausstoßes zu erhalten, ist eine direkte Messung der Emissionen mit Hilfe von Verfahren wie der Massenspektrometrie erforderlich. Mit dem Spectaire AireCore stellt die MOSOLF Group auf dem Deutschen Logistik-Kongress 2023 ein innovatives und zukunftweisendes Tool zur exakten Messung von Emissionen in der Transport-Logistik vor.

Motiviert von Nachhaltigkeitsanforderungen aus Politik sowie von Kunden und Mitarbeitenden, sind immer mehr Unternehmen auf der Suche nach Optionen, den eigenen CO-Ausstoß zu verringern und die Prozesse kontinuierlich zu verbessern. Gerade in der Logistik-Branche machen die Emissionen der Lkw-Flotten einen nicht unerheblichen Teil der Gesamtemissionen aus. Um Emissionen verringern zu können, müssen sie zunächst einmal gemessen werden. Aktuelle Berechnungsmethoden zur Ermittlung der Fahrzeugabgase stützen sich auf den Kraftstoffverbrauch oder die gefahrenen Kilometer. Um Zugang zu genauen Daten über Lkw-Emissionen zu erhalten, sind direkte Messmethoden sinnvoll. Die Massenspektrometrie kann Daten liefern, die sowohl zuverlässig als auch wissenschaftlich fundiert sind.

Mit dem Spectaire AireCore wird die MOSOLF Group auf dem Deutschen Logistik-Kongress, vom 18. bis 20. Oktober in Berlin, das weltweit bisher einzige auf Lkw montierbare Mikro-Massenspektrometer vorstellen. Spectaire AireCore misst mit einer Genauigkeit von drei Millionstel Gramm (3 ppm) die molekulare Luftzusammensetzung von bis zu 18 Gasproben pro Minute im Echtzeit-Betrieb. Dabei wird nicht nur der reine CO­­₂-Ausstoß gemessen, sondern ebenso alle weiteren Emissionen, die als CO₂-Äquivalente (CO₂e) relevant sind, wie Feinstaub und Stickoxide. Das Messverfahren wurde von Forschenden des Massachusetts Institute of Technology (MIT) entwickelt und patentiert.

Mittels der integrierten Internetverbindung können die Echtzeit-Daten an eine zertifizierte Datenbank übermittelt und für eine sofortige Prozess-Optimierung genutzt werden. Darüber hinaus ist Spectaire AireCore in die üblicherweise ohnehin schon in den Lkw verbauten Telematik-Systemen integrierbar. Damit sind routenbasierte, Lkw-basierte und flottenbasierte Emissionsberichte jederzeit mit einer eigenen App abrufbar. Die Daten können zusätzlich für die vollumfängliche CO₂e-Bilanzierung des eigenen Fuhrparks genutzt werden.

„Auf unserem eingeschlagenen Weg zu emissionsärmeren Transportmöglichkeiten, ist die CO-Bilanz ein wichtiges Instrument, um die richtigen Entscheidungen treffen zu können. Nachdem wir Spectaire am MIT besucht haben und die Technologie in Kombination mit dem Anwendungs-Know-How mit eigenen Augen gesehen haben, waren wir überzeugt, dass wir einen langfristigen und innovativen Partner für unseren Erfolg gefunden haben“, äußert sich Dr. Jörg Mosolf, Vorstandvorsitzender der MOSOLF Group, zu der internationalen Kooperation.

„Im September 2023 hat die MOSOLF Group die Magility GmbH als unabhängigen Auditor und Evaluierer beauftragt, den aktuellen Entwicklungs- und Fertigungsstand der Spectaire AireCore-Lösung zu begutachten. Magility kann dabei auf über 30 Jahre Erfahrung in der Systemprüfung und Zertifizierung in der internationalen Mobilitäts- und Automobilindustrie zurückgreifen. Ein Expertenteam wurde nach Michigan entsandt, um vor Ort die Design-, Prüf- und Fertigungsanlagen von Spectaire zu evaluieren. Die Schlussfolgerung von Magility lautet, dass das AireCore-Produkt den funktionalen Spezifikationen entspricht und auf dem Weg zur Anwendung in Fahrzeugen ist. Es werden weitere Zertifizierungen und Tests folgen, sobald das AireCore-Produkt den erforderlichen Reifegrad für die europäischen Standards im Bereich Nutzfahrzeuge erreicht hat.“, ergänzt Dr. Michael Müller, CEO der Magility GmbH.

Mit der unter anderem kontinuierlichen Erweiterung der E-Lkw-Flotte inklusive Ladeinfrastruktur, dem Ausbau der Photovoltaik-Flächen von derzeit 20 MWh auf 120 MWh in den kommenden Jahren sowie dem HVO-Rollout im eigenem Tankstellennetz hat die MOSOLF Group schon wichtige Weichen auf dem langen Weg der nachhaltigen Transformation gestellt.

Bereits auf der ECG-Konferenz am vergangenen Wochenende in Kopenhagen konnten sich wichtige Akteure der Branche ein erstes Bild vom Spectaire AireCore machen und gaben positive Rückmeldung zu dieser zukunftsweisenden Technologie.

Interessierte sind herzlich eingeladen, sich vom 18. bis 20. Oktober 2023 bei der MOSOLF Group auf dem Deutschen Logistik-Kongress am Stand W/32 (InterContinental Berlin, Wintergarten), eingehender mit dem wegweisenden Produkt zu beschäftigen und sich über die vielfältigen Möglichkeiten zu informieren.